Click here to download AUDIOLINE AB868 (01) PDF MANUAL


PDF Content Summary:

****** Page 1 ****** Digitaler Anrufbeantworter Digital Answering Machine Bedienungsanleitung Operating Instructions AB868

****** Page 2 ****** – Inhaltsverzeichnis 1 Sicherheitshinweise .3 2 Bedienelemente .5 3 Inbetriebnahme Verpackungsinhalt prüfen …………………………………………….7 4 Eigene Ansage aufnehmen……………………………………………9 6.1 5 6 3.1 3.2 3.3 3.4 3.5 Vor Inbetriebnahme . Batterie einsetzen (nicht im Lieferumfang)…………….. Telefonkabel und Netzteil anschließen Tag- und Zeitansage einstellen. . .8 Bedienung 4.1 4.2 4.3 4.4 4.5 4.6 4.7 4.8 4.9 Standardansage benutzen . Eigene Ansage löschen und zur Standardansage zurückkehren10 Anrufbeantworter einstellen Allgemeine Bedjenung………………. 4.5.1 Ein-/Ausschalten 4.5.2 Anruflänge einstellen 4.5.3 Mithören eingehender Nachrichten 4.5.4 Anrufbeantworter unterbrechen . Nachrichten abhören 4. 4. 4. 4. 4. 4. 6. 6. 6. 6. 4.6.6 6 4.6.8 2 3 4 5 .7 Wiedergabe Laufende Nachricht wiederholen . Vorherige Nachrjcht wiederholen ….. ….. ….. ….. ….. …… 11 Eine Nachricht überspringen . Mehrere Nachrichten überspringen . Einzelne Nachricht löschen Alle Nachrichten löschen Alle Nachrichten speichern. Notizen aufnehmen Telefongespräche aufnehmen……………………………………… 12 Anrufbeantworter als Ansagedienst verwenden……… .10 10 . 10 . 10 . 10 . 10 11 11 11 11 .. 11 .. 11 .11 11 .12 12 Fernabfrage 5.1 5.2 5.3 5.4 5.5 5.6 5.7 Der Berechtigungscode zur Fernabfrage . Die gebührenfreie Vor-Fernabfrage Möglichkeiten der Fernabfrage 13 Ansage über Fernabfrage neu aufnehmen Fern-Einschalten 13 .. 13 . 15 15 Fernabfrage bei zu wenig Speicherkapazität……………………. 15 Raumüberwachung Wichtige Informationen .. Fehlersuche 6.1 6.2 Garantie . 6.3 Konformitätserklärung Operating Instruction in English 2 16 17 17 18 .19 21

****** Page 3 ****** – Sicherheitshinweise 1 Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch. Bei eventuell auftretenden Fragen wenden Sie Sich bitte an unseren Service unter der Service-Hotline 0180 5 00 13 88. Öffnen Sie das Gerät in keinem Fall selbst und führen Sie keine eigenen Reparaturversuche aus. Bei Gewährleistungsansprüchen wenden Sie Sich bitte an Ihren Fachhändler. Bestimmungsgemäße Verwendung Dieser Anrufbeantworter ist für den Betrieb an einem analogen Telefonanschluss (PSTN) innerhalb Deutschlands entwickelt worden. Allerdings kann, wegen der Unterschiede zwischen den verschiedenen Telekom-Netzbetreibern, keine Garantie für einwandfreie Funktjon an jedem Telekom-Endgeräteanschluss übernommen werden. Der Anrufbeantworter besitzt die Voraussetzungen, um an einer TAE-Steckdose mit F- /N- Codjerung gemeinsam mit Telefonen mit F-Codjerung benutzt zu werden. Schließen Sie das Anschlusskabel des Anrufbeantworters nur an die dafür bestimmten Telefonsteckdosen an. Wechseln Sie den Stecker des Anschlusskabels nicht aus. Batterie Keine aufladbaren Batterien Oder Akkupacks verwenden. Diese können möglicherweise einen Kurzschluss verursachen. Verwenden Sie beim Austauschen immer nur eine Blockbatterie 9 V. Batterien nicht ins Feuer werfen Oder ins Wasser tauchen. Alte Oder defekte Batterien nicht mit dem normalen Hausmüll entsorgen. Aufstellort Am Aufstellort muss Sich eine Netzsteckdose mit 230Volt befinden. Stellen Sie die Basisstation nicht in die unmittelbare Umgebung von anderen elektronischen Geräten wie z. B. Mikrowellen Oder HiFi-Geräten, da es sonst zu gegenseitiger Beeinflussung kommen kann. Der Aufstellort hat einen entscheidenden Einfluss auf einen einwandfreien Betrieb des Telefons. Stellen Sie die Basisstation auf eine ebene und rutschfeste Fläche. Normalerweise hinterlassen die Füße der Basisstation keine Spuren auf der Aufstellfläche. Wegen der Vielzahl der verwendeten Lacke und Oberflächen kann es jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass durch die Gerätefüße Spuren auf der Abstellfläche entstehen. Verwenden Sie den Handapparat nicht in explosionsgefährdeten Bereichen. Übermäßige Belastungen durch Rauch, Staub, Erschütterungenr Chemikalien, Feuchtigkeit, Hitze Oder direkte Sonneneinstrahlung müssen vermieden werden. 3

****** Page 4 ****** – Sicherheitshinweise – Netzteil Verwenden Sie nur das mitgelieferte AUDIOLINE Steckernetzteil, da andere Netzteile das Telefon zerstören können. Es besteht Lebensgefahr, wenn das Steckernetzteil geöffnet und nicht vom Stromnetz getrennt wird. Entsorgung 1st die Gebrauchszeit der Batterien Oder der gesamten Anlage abgelaufen, entsorgen Sie diese bitte umweltfreundlich gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Temperatur und Umgebungsbedingungen Das Telefon ist für den Betrieb in geschützten Räumen mit einem Temperaturbereich von 10 oc bis 30 oc ausgelegt. Die Basisstation darf nicht in Feuchträumen wie Bad Oder Waschküche aufgestellt werden. Vermeiden Sie die Nähe zu Wärmequellen wie Heizkörpern und setzen Sie das Gerät keiner direkten Sonnenbestrahlung aus. Reinigung und Pflege Die Gehäuseoberflächen können mit einem trockenen, weichen und fusselfreien Tuch gereinigt werden. Niemals Reinigungsmittel Oder gar aggressive Lösungsmittel verwenden. Außer einer gelegentlichen Gehäusereinigung ist keine weltere Pflege erforderlich. Die Gummifüße der Basisstation sind nicht gegen alle Reinigungsmittel beständig. Der Hersteller kann daher nicht für evtl. Schäden an Möbeln o. ä. haftbar gemacht werden. CE-Zeichen Das Telefon stimmt mit den grundlegenden Anforderungen der R&TTE-Directive überein. Dies Wird durch das CE-Zeichen bestätigt. 4

****** Page 5 ****** Bedienelemente – 2 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Bedienelemente 0 o 0 0 0 0 0 0 0 0 0 000 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 000 0 9 8 7 0 0 0 REC 000 0 0 0 0 O 0 0 000 0 000 000 SET/CHCK Display/Nachrjchtenanzeige Einstellung der Lautstärke lauter Vorlauf/Taste zur Einstellung der Tag- und Zeitansage Einstellung der Lautstärke leiser Löschen von Nachrichten Stopp/Ein-Aus Anrufbeantworter Aufnahme von Memos/Mitschneiden von Gesprächen Rücklauf/Aufnahme der Ansage Abspielen von Nachrichten/Pause 1 2 3 4 5 6 5

****** Page 6 ****** – Bedienelemente – Rechte Seite 26 TS 1 2 1 2 Anrufannahme nach 2 Oder 6 Klingelzeichen/Vorfernabfrage Einstellung der maximalen Anruflänge von 60 Oder 120 Sekunden Rückseite 1 2 3 DC 9 300mA TEL. LINE 1 2 3 Anschluss zur Telefonsteckdose Anschluss Steckernetzteil DC 9V/300mA Umschalter „Aufnahme von Nachrichten” „Nur Ansage” Unterseite Das Batteriefach befindet Sich auf der Unterseite. 6

****** Page 7 ****** – Inbetriebnahme 3 Inbetriebnahme 3.1 Vor Inbetriebnahme ACHTUNG! Lesen Sie vor der Inbetriebnahme unbedingt die Sicherhejtshinweise am Anfang dieser Anleitung. 3.2 Verpackungsinhalt prüfen Zum Lieferumfan ehören: ein Anrufbeantworter ein Telefonanschlusskabel ein Steckernetzteil eine Bedienun sanleitun 3.3 Batterie einsetzen (nicht im Lieferumfang) Bevor Sie Ihren neuen Anrufbeantworter mit dem Telefonnetz verbinden, sollte eine Batterie eingebaut werden. Bitte benutzen Sie immer eine neue Batterie des Typs Blockbatterje 9V Alkaline. Die Batterie Wird für die Datensicherung bei einem möglichen Stromausfall verwendet. Mit einer neuen Batterie bleiben die Daten für ca. 24 Stunden gesichert. Hinweis: Sobald im Display die Anzeige bL erscheint, ist die Batterie verbraucht und muss ausgetauscht werden. 1. 2. 3. 4. 5. Achten Sie darauf, dass der Anrufbeantworter nicht mit dem Telefonnetz verbunden ist. Das Batteriefach befindet Sich auf der Untersejte Ihres Anrufbeantworters. Öffnen Sie das Batteriefach mit einem kleinen Schraubenzieher. Verbinden Sie den Batteriestecker mit der Batterie und legen Sie diese in das Batteriefach. Schließen Sie das Batteriefach. 3.4 Telefonkabel und Netzteil anschließen Verbinden Sie den kleinen Stecker des mitgelieferten Telefonkabels mit der Telefonbuchse auf der Rückseite des Anrufbeantworters und verbinden Sie das andere Ende mit Ihrer TAE-Anschlussdose (Kodierung N = für Zusatzgeräte wie Anrufbeantworter/Telefax). Stecken Sie das Netzteil in eine vorschriftsmäßig installierte Schukosteckdose und das andere Ende in die Buchse auf der Rückseite des Anrufbeantworters. Ihr neuer Anrufbeantworter benötigt beim ersten Einschalten einige Sekunden, um alle Funktionen zu initialisieren. Nach der Initialisierung zeigt das Display die Meldung 00. 1st keine Batterie eingebaut, erscheint abwechselnd die Meldung bL. 7

****** Page 8 ****** – rnbetriebnahme – Da Ihr Anrufbeantworter zu allen Nachrichten den aktuellen Wochentag und die Uhrzeit speichert, sollte nun die Tag- und Zeitansager wie im nächsten Kapitel beschrieben, eingestellt werden. 3.5 Tag- und Zeitansage einstellen Der Anrufbeantworter speichert zu jeder aufgezeichneten Nachricht immer den Wochentag und die Uhrzeit, damit Sie immer wissen, wann die Anrufer ihre Nachrichten hinterlassen haben. Möchten Sie die Tag- und Zeitansage erstmalig eingeben Oder eine schon eingegebene Tag- und Zeitansage verändern, gehen Sie bitte wie folgt vor: 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Halten Sie die Taste für 2 Sekunden gedrückt. Sie hören über den Lautsprecher den momentan eingestellten Wochentag. Drücken Sie mehrmals die Taste bis Sie den richtigen Wochentag hören. Drücken Sie zur Bestätigung die Taste Sie hören über den Lautsprecher die momentan eingestellte Stundenangabe. Drücken Sie die Taste bis Sie die richtige Stundenangabe hören. Drücken Sie zur Bestätigung die Taste Sie hören über den Lautsprecher die momentan eingestellte Minutenangabe. Drücken Sie mehrmals die Taste bis Sie die Minutenangabe hören. Bestätigen Sie mit der Taste und die komplette Tag- und Zeitansage Wird wjederholt. Die Tag- und Zeitansage kann jederzeit überprüft werden. Drücken Sie einfach die Taste und Sie hören den Wochentag und die aktuelle Uhrzeit. Hinweise: Entsteht während der Eingabe eine Pause von über 20 Sekunden, Wird die Eingabe abgebrochen. 1st keine Oder eine entladene Batterie eingebaut, muss die Tag- und Zeitansage bei einem eventuellen Stromausfall erneut eingegeben werden. 8

****** Page 9 ****** – Bedienun 4 Bedienung 4.1 Standardansage benutzen Bei Ihrer Ansage können Sie auf die Standardansage mit wahlweise männlicher Oder weiblicher Stimme zurückgreifen Oder eine eigene Ansage mit einer Länge von bis zu 60 Sekunden aufnehmen. Wenn keine eigene Ansage aufgenommen wurde, meldet Sich automatisch die Standardansage mit männlicher Stimme. Wortlaut der Standardansage: “Bitte hinterlassen Sie Ihre Nachricht nach dem Signa/ton. ” Um zwischen der männlichen und der weiblichen Standardansage umzuschalten, drücken Sie zweimal kurz hintereinander die Taste 4.2 Eigene Ansage aufnehmen Bevor Sie Ihre Ansage aufnehmen, sollten Sie den Text aufschreiben, den Sie aufnehmen möchten. Die Länge der eigenen Ansage muss mindestens 3 Sekunden betragen und darf 60 Sekunden nicht überschreiten. Je länger Ihre Ansage dauert, desto weniger Aufnahmezeit steht für die eingehenden Nachrichten zur Verfügung. Die maximale Aufnahmezeit beträgt ca. 50 Minuten. Dauert Ihre Ansage z. B. 18 Sekunden, so bleiben 49 Minuten und 42 Sekunden für die eingehenden Nachrjchten. Beispiel einer eigenen Ansage: “Hallo, hier ist der Anschluss 05432/1234. Leider sind wir im Moment nicht zu erreichen um Ihren Anruf entgegenzunehmen. Sie haben aber die Mög/ichkeit hier eine Nachricht zu hinterlassen. Sprechen Sie bitte nach dem Signa/ton. Halten Sie die Taste bis zu einem Signalton gedrückt. Nach dem Signalton beginnen Sie direkt mit Ihrer Ansage. Das Display zeigt während der Aufnahme die Meldung rA. Halten Sie während der Aufnahme eine Entfernung von ca. 15 cm zum Anrufbeantworter ein, so dass Sie gut in das Mikrofon auf der Oberseite sprechen können. Nachdem Sie Ihre Ansage beendet haben, lassen Sie die Taste wieder los. Die Ansage Wird nun automatisch wiederholt. Das Display zeigt nun die Meldung PA und Die Lautstärke kann durch mehrmaliges Drücken der beiden Pfeiltasten eingestellt werden. Durch kurzes Drücken der Taste können Sie Ihre Ansage jederzeit abspielen. 9

****** Page 10 ****** – Bedienun 4.3 Eigene Ansage löschen und zur Standardansage zurückkehren Haben Sie eine eigene Ansage aufgenommen, können Sie diese löschen und damit zur voraufgezeichneten Ansage zurückkehren. Halten Sie die Taste für 2 Sekunden bis zu einem Signalton gedrückt. Die eigene Ansage Wird gelöscht und Sie hören als Bestätigung den Text der voraufgezeichneten Ansage. 4.4 Anrufbeantworter einstellen An der rechten Seite des Anrufbeantworters befindet Sich ein Schiebeschalter, mit dem Sie einstellen können, nach wie vielen Klingelzeichen die eingehenden Anrufe entgegengenommen werden. 2 6 TS Der Anruf wirdnach 2-mal Läuten entgegengenommen. Der Anruf Wird nach 6-mal Läuten entgegengenommen. In der Einstellung “T S” Wird der erste Anruf nach 6-mal Läuten und alle weiteren Anrufe nach 2-mal Läuten entgegengenommen. Weiterhin können Sie in dieser Schalterstellung die gebührenfreie Vor-Fernabfrage benutzen.EinzeIheitenfindenSieimKapite15.2. 4.5 Allgemeine Bedienung 4.5.1 Ein-/Ausschalten Der Anrufbeantworter kann mit der Ein/Aus Taste ein- (Standby) Oder ausgeschaltet werden. Wird der Anrufbeantworter ausgeschaltet, zeigt das Display die Meldung für Standby und es werden keine Nachrichten aufgezeichnet. 4.5.2 Anruflänge einstellen Die maximale Länge für eingehende Nachrichten beträgt entweder 60 Oder 120 Sekunden. Mit einem kleinen Schiebeschalter auf der rechten Seite können Sie die Aufzeichnungslänge zwischen 60 und 120 Sekunden umschalten. Spricht der Anrufer länger, ertönt ein Signalton und das Telefonat Wird abgebrochen. Entsteht während der Aufnahme eine Pause von über 7 Sekunden, Wird das Telefonat automatisch mit einem Signalton beendet. 1st die Speicherkapazität für neue Nachrichten erschöpft, Wird kein Anruf mehr entgegengenommen und im Display erscheint die Meldung Su. 4.5.3 Mithören eingehender Nachrichten Der eingebaute Lautsprecher erlaubt es, eingehende Anrufe mitzuhören, ohne mit dem Anrufer zu sprechen. Möchten Sie die eingehenden Anrufe nicht mithören, stellen Sie die Lautstärke durch mehrmaliges Drücken der Pfeiltaste ganz nach unten. 4.5.4 Anrufbeantworter unterbrechen Sie können Sich durch das Abheben des Telefonhörers jederzeit persönlich einschalten, während der Anrufer seine Nachricht spricht. Der Anrufbeantworter schaltet Sich aus und Sie können mit dem Anrufer direkt sprechen. 10

****** Page 11 ****** – Bedienun 4.6 Nachrichten abhören Das Display zeigt die Anzahl aller aufgezeichneten Nachrichten einschließlich der Notizen (MEMO) und Telefonmitschnitte an. Blinkt das Display, wurden während Ihrer Abwesenheit neue Nachrichten aufgezeichnet, die noch nicht abgehört wurden. 4.6.1 Wiedergabe Drücken Sie einmal die Taste Blinkt das Display, spielt Ihr Anrufbeantworter nun zuerst die neuaufgezeichneten Nachrichten ab. Blinkt das Display nicht, werden alle aufgenommenen Nachrichten abgespielt, die Sie noch nicht gelöscht haben. Sind keine Nachrichten gespeichert, hören Sie mehrere Signaltöne. Möchten Sie das Abhören der Nachrichten unterbrechen, drücken Sie die Taste Wird das Abhören der Nachrjchten fortgesetzt. Durch nochmaliges Betätjgen von Mit der Taste Wird das Abhören der Nachrichten beendet. Nachdem die letzte Nachricht abgespielt wurde, meldet Sich das Gerät mit zwei Signaltönen. 4-6.2 Laufende Nachricht wiederholen Drücken Sie die Taste um die gerade laufende Nachricht zu wiederholen. 4.6.3 Vorherige Nachricht wiederholen Drücken Sie die Taste bis zu einem Signalton, um die vorherige Nachricht zu wiederholen. 4.6.4 Eine Nachricht überspringen Drücken Sie einmal die Taste /OSETICHECK m die gerade laufende Nachricht zu überspringen. Der Anrufbeantworter beginnt nun direkt mit der nächsten Nachricht. 4.6.5 Mehrere Nachrichten überspringen Drücken Sie mehrmals hinterejnander die Taste I OSETICHECK So können Sie schnell mehrere Nachrichten überspringen. 4.6.6 Einzelne Nachricht löschen Drücken Sie die Taste während die Nachricht abgespielt wird. Das Display zeigt kurz den Hinweis dE (delete). 4.6.7 Alle Nachrichten löschen Um alle Nachrichten zu löschen, drücken Sie die Taste solange, bis Sie einen Signalton hören. 4.6.8 Alle Nachrichten speichern Kejne Eingaben nötjg. 11

****** Page 12 ****** – Bedienun 4.7 Notizen aufnehmen Mit Ihrem Anrufbeantworter können Sie den Mitbenutzern des Anrufbeantworters, z.B. Ihrer Familie, Nachrichten hinterlassen. Halten Sie dieTaste gedrückt. Nach einem Signalton beginnen Sie mit der Aufnahme der Notiz. Das Display zeigt die Meldung rE. Z. B. „Hallo Thomas, das Essen findest Du im Kühlschrank. Ich bin um 22.00 Uhr zurück.” Haben Sie Ihre Nachricht beendet, lassen Sie die Taste einfach los. Das Display blinktund zeigt eineweitereNachricht an. Diese Nachrichten können später mit der Taste abgehört werden. 4.8 Telefongespräche aufnehmen Sie können ein Telefongespräch, das Sie gerade führen, aufzeichnen. So können Sie Sich später noch einmal Einzelheiten des Gesprächs anhören. Drücken Sie während eines Gesprächs die Taste Das Display zeigt 2r und IhrAnrufbeantworternimmt nun das Gespräch auf. Um die Aufzeichnung zu beenden, drücken Sie erneut die Taste Das aufgezeichnete Gespräch kann dann mit der Taste h'” abgespielt werden. 4.9 Anrufbeantworter als Ansagedienst verwenden Auf der Rückseite Ihres Anrufbeantworters befindet Sich der Schiebeschalter „AUFN.- NUR ANSAGE”. Normalerweise steht dieser Schalter auf der Stellung „AIJFN.” und die Anrufer können Ihre Nachricht hinterlassen. In der Stellung „NUR ANSAGE” kann der Benutzer kejne Nachrjchten hinterlassen. So können Sie Ihren Anrufbeantworter als Ansagedienst benutzen. Der Anrufer hört Ihre aufgesprochene Ansage und die Verbindung Wird automatisch unterbrochen. Benutzen Sie bitte einen kleinen Schraubenzieher um die Einstellung zu ändern. ACHTUNG: Haben Sie die Funktion „NUR ANSAGE” gewählt, müssen Sie eine eigene Ansage mit einem speziellen Text aufnehmen. Weisen Sie den Anrufer darauf hin, dass er keine Nachricht hinterlassen kann. Die Verwendung der Standardansage ist nicht möglich. 12

****** Page 13 ****** – Fernabfra e 5 Fernabfrage 5.1 Der Berechtigungscode zur Fernabfrage Ihr Anrufbeantworter besitzt eine persönliche Zugriffsberechtigung (Remote Code), so dass nur Sie die eingegangenen Nachrichten per Fernabfrage abhören können. Der Berechtigungscode ist eine dreistellige Zahl und befindet Sich auf der Unterseite (Remote Code) Ihres Gerätes. 5.2 Die gebührenfreie Vor-Fernabfrage Mit der gebührenfreien Vor-Fernabfrage können Sie feststellen, 0b Sich Nachrichten auf Ihrem Anrufbeantworter befinden, ohne unnötige Gebühren zu verursachen. Stellen Sie den Schieberegler in die Position “TS”. Wenn Sie nun von unterwegs Ihr Gerät anwählen, meldet Sich der Anrufbeantworter wie folgt: A. B. Wird Ihr Anruf nach 2-mal Läuten entgegengenommen, befinden Sich Nachrichten auf Ihrem Anrufbeantworter und Sie können wie unter 5.3 beschrjeben fortfahren. Wurden keine Nachrichten aufgezeichnet, Wird Ihr Anruf nicht nach zwei Klingelzeichen entgegengenommen. Legen Sie den Telefonhörer direkt nach dem dritten Klingelzeichen wieder auf, da Sich Ihr Anrufbeantworter erst nach dem sechsten Klingelzeichen normal einschaltet. So können Sie Gebühren sparen. 5.3 Möglichkeiten der Fernabfrage Rufen Sie Ihre Telefonnummer an und lassen Sie die Ansage bis zum Ende durchlaufen. Warten Sie, bis Ihr Anrufbeantworter bereit istl Nachrjchten aufzuzeichnen. Nach dem Signalton geben Sie Ihren persönlichen Berechtigungscode ein, indem Sie die entsprechende Zahl auf dem Zahlenfeld eines Telefons drücken. Die Eingabe des richtigen Codes Wird mit zwei Signaltönen bestätigt. Wählen Sie nun durch Drücken der entsprechenden Tastenkombinationen eine der unten aufgeführten Funktionen aus. Die Pause zwischen der Eingabe der einzelnen Funktionen der Fernabfrage darf die Länge von 20 Sekunden nicht überschreiten, da sonst die Verbindung automatisch unterbrochen wird. Alle aufgezeichneten Nachrichten abspjelen Drücken Sie und Neu aufgezeichnete Nachrichten abspielen Drücken Sie und 13

****** Page 14 ****** – Fernabfra e – Hinweis: Während Sie die Nachrichten abhören, fragt das Gerät alle 2 Minuten und 40 Sekunden, 0b Sie noch weiter hören möchten. Der Anrufbeantworter stoppt und Sie hören drei Signaltöne. Geben Sie eine beliebige Zahl innerhalb der nächsten 10 Sekunden ein, um das Abspielen der Nachrichten fortzusetzen. Während des Abspielens haben Sie folgende Möglichkeiten: Laufende Nachricht überspringen Laufende Nachricht wiederholen Vorherige Nachricht wiederholen Laufende Nachricht löschen Drücken Sie n und Drücken Sie und Drücken Sie und Drücken Sie B und Nach der letzten Nachricht meldet Sich das Gerät mit mehreren Signaltönen. Sie haben nun innerhalb der nächsten 20 Sekunden verschiedene Möglichkeiten. Machen Sie innerhalb dieser 20 Sekunden keine Eingabe, Wird die Verbindung automatisch unterbrochen und alle Nachrichten bleiben gespeichert. Alle Nachrichten wiederholen Alle Nachrichten löschen Ansage aufnehmen Drücken Sie e und Drücken Sie und El Drücken Sie n und Beenden Sie die Aufnahme mit den Tasten n und E. Drücken Sie e und Memo aufnehmen Beenden Sie die Aufnahme mit den Tasten und E. Anrufbeantworter ausschalten Drücken Sie und Nach dieser Eingabe ist der Anrufbeantworter nicht mehr betriebsbereit. Drücken Sie Raumüberwachung Drücken Sie alle 20 Sekunden und um fortzufahren. Alle Nachrichten speichern 14 keine Eingabe

****** Page 15 ****** – Fernabfra e 5.4 Ansage über Fernabfrage neu aufnehmen Rufen Sie Ihre Telefonnummer an und lassen Sie die Ansage bis zum Ende durchlaufen. Warten Sie, bis Ihr Anrufbeantworter bereit ist, Nachrichten aufzuzeichnen. Nach dem Signalton geben Sie Ihren persönlichen Berechtigungscode ein, indem Sie die Zahlen auf dem Zahlenfeld eines Telefons drücken. Die Eingabe des richtigen Codes Wird mit zwei Signaltönen bestätigt. Um die Ansage neu aufzunehmen, drücken Sie die Tastenkombination und El. Nach dem Signalton sprechen Sie Ihre neue Ansage. Beenden Sie die Aufnahme mit den Tasten n und E. Die neue Ansage Wird nun automatisch wiederholt. BeendenSiedieVerbindung, indemSiedenTelefonhörerauflegen. 5.5 Fern-Einschalten Stellen Sie Sich vor, Sie verlassen Ihr Büro Oder Ihre Wohnung und haben vergessenr Ihren Anrufbeantworter einzuschalten. Über die Fernabfrage können Sie von einem anderen Telefon aus den Anrufbeantworter einschalten. Rufen Sie Ihre Nummer an, und lassen Sie es solange läuten, bis Ihr Anruf von Ihrem Anrufbeantworterentgegengenommenwird (ca. 10 mal). Nach dem Signalton geben Sie Ihren persönlichen Berechtigungscode ein. Die Eingabe des richtigen Codes Wird mit einem Signalton bestätigt. Drücken Sie die Tasten und El. Ihr Anrufbeantworter Wird eingeschaltet. Legen Sie nun den Hörer wieder auf Oder nutzen Sie die weiteren Funktionen der Fernabfrage. 5.6 Fernabfrage bei zu wenig Speicherkapazität Sie können jederzeit Ihren Anrufbeantworter über die Fernabfrage steuern. Steht aber kein Speicher für neue Nachrichten zur Verfügung, werden vom Anrufbeantworter keine Anrufe mehr entgegengenommen. Rufen Sie Ihre Telefonnummer an. Lassen Sie es ca. 10-mal Läuten und Ihr Anrufbeantworter meldet Sich mit drei kurzen Signaltönen. Geben Sie nun Ihren Berechtigungscode ein. Sie hören als Bestätigung zwei Signaltöne und Sie haben nun die Möglichkeit, durch Löschen wieder neuen Speicherplatz zu schaffen. Hören Sie dazu die Nachrichten zuerst ab und löschen Sie dann einzelne Nachrichten Oder alle Nachrichten. 15

****** Page 16 ****** – Fernabfra e – 5.7 Raumüberwachung Über Ihren Anrufbeantworter können Sie auch in Ihre Wohnung hineinhören. Rufen Sie Ihre Telefonnummer an und lassen Sie die Ansage bis zum Ende durchlaufen. Warten Sie, bis Ihr Anrufbeantworter bereit ist, Nachrichten aufzuzeichnen. Nach dem Signalton geben Sie Ihren persönlichen Berechtigungscode ejn, indem Sie die Zahlen auf dem Zahlenfeld eines Telefons drücken. Die Eingabe des richtigen Codes Wird mit zwei Signaltönen bestätigt. Um die Raumüberwachung einzuschalten, drücken Sie die Tastenkombination und El. Das eingebaute Mikrofon Ihres Anrufbeantworters Wird eingeschaltet und Sie können in den Raum hjneinhören. Nach jeweils 20 Sekunden hören Sie einen Signalton. Möchten Sie weiter hören, drücken Sie innerhalb von 10 Sekunden erneut die Tasten und E, da ansonsten die Verbindung automatisch unterbrochen wird. Um die Raumüberwachung zu beenden, legen Sie einfach den Telefonhörer auf. 16

****** Page 17 ****** – Wichti e Informationen 6 Wichtige Informationen 6.1 Fehlersuche Haben Sie Probleme mit Ihrem Anrufbeantworter, kontrollieren Sie bitte die folgenden Hinweise. Bei Garantieansprüchen wenden Sie Sich bitte an Ihren Fachhändler. Die Garantjezeit beträgt 2 Jahre. Bei technischen Problemen können Sie Sich unter der Hotline-Rufnummer 0180 5 00 13 88 auch an unseren Service wenden. Anrufbeantworter Iässt Sich nicht einschalten Überprüfen Sie, 0b der Netzadapter richtig in der Schukosteckdose sitzt. Überprüfen Sie, 0b Sich Strom auf der Steckdose befindet. 1m Display blinkt die Anzeige bL Die Batterie ist verbraucht und muss ausgetauscht werden. Ihre Ansage, alle aufgenommenen Nachrichten und die Tag- und Zeitansage werden bei einem Stromausfall gelöscht. Es werden keine Nachrichten aufgezeichnet Überprüfen Sie, 0b das Telefonkabel richtig an der TAE-Telefonsteckdose angeschlossen ist. Löschen Sie Nachrichten, um wieder Speicherplatz zu schaffen. Eventuell steht der Schiebeschalter auf der Rückseite auf der Stellung „NUR ANSAGEY Zur Aufzeichnung von Nachrichten muss dieser Schalter auf der Position „AUFN” stehen. 17

****** Page 18 ****** – Wichti e Informationen – 6.2 Garantie AUDIOLINE – Geräte werden nach den modernsten Produktionsverfahren hergestellt und geprüft. Ausgesuchte Materialien und hoch entwickelte Technologien sorgen für einwandfreje Funktion und lange Lebensdauer. Sollte Ihr Gerät dennoch einen Defekt innerhalb der Garantiezeit aufweisen, wenden Sie Sich bitte unter Vorlage Ihrer Kaufquittung ausschließlich an das Geschäft, in dem Sie Ihr AUDIOLINE-Gerät gekauft haben. Die Garantiezeit beträgt 24 Monate, gerechnet vom Tage des Kaufs zu nachfolgenden Bedingungen: Innerhalb der Garantiezeit werden alle Mängel, die auf Material- Oder Herstellungsfehler zurückzuführen Sind, kostenlos beseitigt. Der Garantieanspruch erlischt bei Eingriffen durch den Käufer Oder durch Dritte. Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung Oder Bedienung, durch falsches Aufstellen Oder Aufbewahren, durch unsachgemäßen Anschluss Oder Installation sowie durch höhere Gewalt Oder sonstige äußere Einflüsse entstehen, fallen nicht unter die Garantieleistung. Wir behalten uns vor, bei Reklamationen die defekten Teile auszubessern Oder zu ersetzen Oder das Gerät auszutauschen. Ausgetauschte Teile Oder ausgetauschte Geräte gehen in unser Eigentum über. Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen, soweit sie nicht auf Vorsatz Oder grober Fahrlässigkeit des Herstellers beruhen. Alle Gewährleistungsansprüche nach diesen Bestimmungen sind ausschließlich gegenüber Ihrem Fachhändler geltend zu machen. Nach Ablauf von 24 Monaten nach Kauf und Übergabe unserer Produkte können Gewährleistungsrechte nicht mehr geltend gemacht werden. 18

****** Page 19 ****** 6.3 WIR IN – Wichti e Informationen Konformitätserklärung AUDIOLINE GmbH Hellersbergstr. 2a D-41460 Neuss GERMANY ALS INVERKEHRBRINGER IN DER EU ERKLÄREN VOLLVERANTWORTLICH, DASS DAS PRODUKT MODEL: AB 868 Digitaler Anrufbeantworter BESCHREIBUNG: KONFORM 1ST MIT DEN GRUNDLIEGENDEN ANFORDERUNGEN DER RICHTLINIE: 1999/5/EC BEVOLLMÄCHTIGTER: Unterschrift: Name: MANFRED NN W GESCHÄFT FÜH ER Position in der Firma: Datum der Ausstellung: 12.09.2002 Eine Kopie dieser Erklärung Wird bis 10 Jahre nach der letzten Produktion aufbewahrt. LIEFERANT: AUDIOLINE GmbH, Hellersbergstr. 2a, D-41460 Neuss PRODUKT: AB868 Dieses Produkt ist für den Betrieb an einem analogen Telefonanschluss (PSTN) innerhalb Deutschlands entwickelt worden. Allerdings kann, wegen der Unterschiede zwischen den verschiedenen Telekom-Netzbetreibern und eventuell zwischengeschalteten Nebenstellenanlagen, keine Garantie für einwandfreie Funktion an •edem Telekom-End eräteanschluss übernommen werden. 19

****** Page 20 ****** – Wichti e Informationen – 20

****** Page 21 ****** – Contents – 1 2 3 4 6.1 Delete all messages…. ….. ….. ….. ………………………… 30 5 Room monitoring…. 6 Safety notices Operational elements Commissioning 3.1 3.2 3.3 3.4 3.5 Before commissioning . Check contents of pack Fitting the battery (not included) Connecting the telephone cable and Setting the day and time announcement Operation .22 .24 .26 . 26 .. 26 .26 power supply . 26 .27 .28 4.1 4.2 4.3 4.4 4.5 4.6 4.7 4.8 4.9 Use the standard greeting Recording your own greeting…. ….. ….. … Deleting your own greeting and reverting to the standard greeting . Setting up the answering machine ….. ….. ….. ………………….. 29 General operation 4.5.1 Switch 29 4.5.2 Select maximum length for incoming messages …L …….„ 29 4.5.3 Listening to incoming messages…. …… . 4.5.4 Interrupting the answering machine ….. ….. ….. ……….. 29 Listening to messages…. ……………………………………………30 . 28 .28 29 .. 29 29 4. 4. 4. 4. 4. 4. 4. 6. 6. 6. 6. 4.6.6 6. 2 3 4 5 7 8 Play Repeating current message Repeating previous message . Skipping one message . . Skipping more messages Deleting a single message . Save all messages Recording Notes Recording telephone calls .. Using the answering machine as a greeting service Remote access 5.1 5.2 5.3 5.4 5.5 5.6 5.7 Remote access authorisation code Toll-free remote pre-access Remote access facilities…. 32 Re-record greeting using remote access Switching on remotely Remote access with insufficient memory capacity 30 30 .30 .30 30 30 30 31 .. 31 31 .32 32 32 . 34 34 34 35 Important information 6.1 6.2 6.3 Fault finding Guarantee Declaration of conformity.. .36 36 37 38 21

****** Page 22 ****** Safet 1 Safety notices notices Please read these operating instructions carefully. If you have any questions, get in touch with our Service Dept. by calling our Service Hotline at 0180 5 00 13 88. Under no circumstances should you open the device or attempt to repair the device yourself. Please contact your dealer in case of any warranty claims. Intended use This answering machine js designed for use connected to an analogue telephone line (PSTN) in Germany. However, due to differences in the services provided by the various telecommunications providers, we cannot guarantee that the telephone will work properly when connected to all telecommunications terminal lines. The answering machine is prepared for connection to a TAE phone jack with F/N coding and can be used together with telephones with F coding. Plug the connecting phone cable only into the telephone plug socket provided for this purpose. Do not replace the plug of the connecting phone cable. Batterie The use of other rechargeable batteries or accupacks may cause a short-circuit. When changing the batterie, use a 9V alkaline block-type battery. Do not throw batteries in the fire or immerse them in water. Do not dispose of old or defective batteries with normal domestic waste. Location of the base station The base station must be located within reach of a 230Volt supply socket. To avoid interference problems, do not place the base station in the immediate proximity of other electronic equipment such as a microwave oven or hi-fi system. The location of the base station can significantly influence the proper function of the telephone. Place the base station on a level, non-slip surface. The feet of the base station will not normally mark the surface on which it stands. However, the wide range of surface finishes in use renders it impossible to exclude marking of any surface. Do not use the handset in areas where there is a danger of explosion. Avoid excessive exposure to smoke, dust, vibration, chemicals, humidity, high temperature or direct sunlight. 22

****** Page 23 ****** – Safet notices – Transformer plug Use only the AUDIOLINE transformer plug supplied, other transformer plugs can destroy your telephone. Opening the power supply plug while it is plugged into the supply mains could lead to personal injury and death. Disposal If the batteries or the complete system have reached the end of their useful life, please dispose of them in an environmentally friendly manner and as required by law. Temperature and ambient conditions The telephone is designed for indoor use and an operating temperature range of 10 oc to 30 oc. The base station must not be installed in humid areas such as bath or wash rooms. Avoid proximity to sources of heat such as radiators and do not expose the unit to direct sunlight. Cleaning and care The outer surfaces of the unit can be cleaned with a soft, dry, lint-free cloth. Never use cleaning agents or aggressive solvents. Apart from occasionally cleaning the outer surfaces, no further care is required. The rubber feet of the base station are not resistant to all cleaning agents. The manufacturer cannot, therefore, be held responsible for damage to furniture etc. CE marking The telephone js compliant with the essential requirements of the R&TTE Directive. This is certified by the CE marking. 23

****** Page 24 ****** – O erational elements 2 Operational elements 31 NRU2BEAVTWQTERAB8æ 0000 1 2 3 4 0 0 o 0 0 0 0 0 (J 0 0 (J 0 000 (J 0 0 0 0 0 0 0 0 000 0 9 8 7 0 0 REC 0 000 0 0 0 0 000 0 0 0 or-I SET/CHECK Delete messages 1 2 3 4 5 6 Display/Message indicator Volume adjustment louder Forward / Button for setting the day and time announcement Volume adjustment softer 5 6 7 8 9 Stop/Answering machine On-Off Record memos and telephone calls Back / greeting Play/Pause 24

****** Page 25 ****** O Right-hand side erational elements – 26 TS 1 ANRUFLAENGE 120 60 2 1 2 Rear 1 2 3 Accept call after 2 or 6 rings/Remote pre-access Setting the maximum call length of 60 or 120 seconds DC 9 300mA TEL LINE 1 Connection to telephone socket Connection for power supply DC 9V/300mA Changeover switch “Record messages” “Greeting only” Underside The battery compartment can be found on the underside of the unit. 25

****** Page 26 ****** – Commissionin 3 Commissioning 3.1 Before commissioning NOTE! Before commissioning, it js essential that you read the general instructions at the beginning of this manual. 3.2 Check contents of pack The followin items are su lied: one answerin machine one tele hone connection cable one main ower su I one O eratin Manual 3.3 Fitting the battery (not included) Before connecting your new answering machine to the telephone network, the battery should be fitted. Please always use a new 9V alkaline block-type battery. The battery is required for preventing loss of data if there should be a mains power failure. Note: When the message bL appears in the display, the battery is run down and must be changed. 1. 2. 3. 4. 5. Make sure that the answering machine is not connected to the telephone network. The battery compartment is to be found on the underside of your answering machine. Open the battery compartment with a small screwdriver. Connect the battery plug to the battery and place these in the battery compartment. Close the battery compartment. 3.4 Connecting the telephone cable and power supply Connect the small plug of the telephone cable supplied to the telephone socket on the rear of the answering machine and connect the other end to your TAE socket (code N = for additional equipment such as answering machine / telefax). Plug the power supply into a properly installed mains socket and the other end into the socket on the rear of the answering machine. When switching on for the first time, your new answering machine needs a few seconds to initialise all the functions. After initialisation, the display will show the message 00. If no battery has been fitted, this alternates with the message bL. 26

****** Page 27 ****** – Commissionin As your answering machine saves the current day of the week and the time of day with every message, the day and time announcement should now be set up as described in the next chapter. 3.5 Setting the day and time announcement The answering machine always saves the day of the week and the time of day with each recorded message so that you always know when callers left their messages. If you want to enter the day and time announcement for the first time or if you want to change a day and time announcement that has already been set, please proceed as follows: 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Press and hold the button for 2 seconds. You will hear the day of the week currently set over the loudspeaker. Press the button repeatedly until you hear the correct day of the week. Press the button. You will hear an announcement of the hour currently set over the loudspeaker. Press the button repeatedly until you hear the correct hour announced. Press the button. You will hear an announcement of the minutes currently set over the loudspeaker. Press the button repeatedly until you hear the correct minutes announced. Confirm with the button and the complete day and time announcement will be repeated. The day and time announcement can be checked at any time. Simply press the 1 ØSET/CHECK button and you will hear the day of the week and the current time of day. Note: If there is a pause of more than 20 seconds while entering the day and time announcement, the programming will be interrupted. If no battery has been fitted or if the battery is discharged, the day and time announcement must be re-entered if there should happen to be a power failure. 27

****** Page 28 ****** – O eration – 4 Operation 4.1 Use the standard greeting For your greeting message, you can either make use of the standard greeting recorded by a male or female or you can record your own message with a length of up to 60 seconds. If you do not record a message of your own, the standard greeting will be used automatically. Wording of the standard greeting (German): “Bitte hinter/assen Sie Ihre Nachricht nach dem Signalton” In order to switch between the standard masculine and feminine greeting messages, press the button twice in succession. 4.2 Recording your own greeting Before recording your greeting, you should write down the text that you want to record. The length of your own greeting must be at least 3 seconds and must not exceed 60 seconds. The longer your greeting lasts, the less recording time will be available for incoming messages. The maximum recording time is ca. 50 minutes. If your greeting lasts for 18 seconds, for example, then 49 minutes and 42 seconds remain for incoming messages. Example of a greeting message: “Hallo, this is 05432/1234. I am sorry but we are not available to take your call at the moment. However, you can leave a message if you wish. Please speak after the tone”. Press and hold the button until you hear a signal tone. Start your greeting directly after the signal tone. The display will show rA during the recording. While recording, keep at a distance of ca. 15 cm from the answering machine so that you can speak easily into the microphone on the upper side. Release the button after you have finished your greeting message. The greeting will now be repeated automatically. The display will now show the message PA. The volume can be adjusted by repeatedly pressing the two arrow keys You can play back your greeting at any time by briefly pressing the button. 28

****** Page 29 ****** O eration – 4.3 Deleting your own greeting and reverting to the standard greeting If you have recorded your own greeting, you can delete this and by doing so revert to the pre-recorded greeting. Press and hold the button for 2 seconds until you hear a signal tone. Your own greeting will be deleted and you will hear the text of the pre-recorded greeting in confirmation. 4.4 Setting up the answering machine On the right side of the answering machine you will find a slide switch with which you can set how many times the phone rings before incoming calls are answered. 2 The call will be answered after 2rings. 6 The call will be answered after 6 rings. TS In the “TS” position, the first call will be answered after 6 rings and all further calls will be answered after 2 rings. Furthermore, with the switch in this position, you can make use of the toll-free remote access facility. Details will be found in Chapter 5.2. 4.5 General operation 4.5.1 Switch On/Off The answering machine can be switched off (standby) or on using the button. If the answering machine is switched off, the display shows the message for standby and no messages will be recorded. 4-5.2 Select maximum length for incoming messages The maximum length for incoming messages is 60 seconds. You can switch between 60 and 120 seconds by means of a small slide switch on the right-hand side. If the caller speaks for longer, a signal tone sounds and the call will be cut off. If there is a pause of more than 7 seconds during recording, the call is automatically terminated with a signal tone. No more calls will be answered if the memory capacity for new messages is exhausted and the message Su will appear jn the display. 4.5.3 Listening to incoming messages The integral loudspeaker makes it possible to listen in to incoming calls without speaking to the caller. If you do not want to listen in to the incoming calls, set the volume right down by repeatedly pressing the arrow button. 4.5.4 Interrupting the answering machine You can personally intervene at any time while the caller is dictating his message. Simply lift the receiver. The answering machine will stop and you can speak directly to the caller. 29

****** Page 30 ****** – O eration – 4.6 Listening to messages The display shows the total number of messages recorded including notes (MEMO) and recorded telephone calls. If the display is flashing, new messages have been recorded during your absence that you have not yet listened to. 4.6.1 Play Press the button once. If the display is flashing, your answering machine will now first play back the newly recorded messages. If the LED is not flashing, all recorded messages that you have not yet deleted will be played back. If no messages have been saved, you will hear several signal tones. If you want to break off listening to the messages, press the button. By pressing the button again, you can resume listening. Listening to messages is terminated with the button. After the last message has been played, the unit responds with two signal tones. 4.6.2 Repeating current message Press the button to repeat the message currently playing. 4.6.3 Repeating previous message Press the button until you hear a signal tone to repeat the previous message. 4.6.4 Skipping one message Press the /@SETICHECK button once to skip the message currently playing. The answering machine now starts directly with the next message. 4.6.5 Skipping more messages Press the button several times in succession. In this way, you can rapidly skip several messages. 4.6.6 Deleting a single message Press the button while the message is being played. The display will briefly show the message dE (delete). 4.6.7 Delete all messages To delete all messages, press the button until you hear a signal tone. 4.6.8 Save all messages No input required. 30

****** Page 31 ****** O eration – 4.7 Recording Notes With your answering machine you can leave messages for other people who use your answering machine, e.g. your family. These messages can be listened to later using the button. Press and hold the button. .1 Start recording the note after the signal tone. The display shows rE. E.g. “Hallo Thomas, you will find your meal in the fridge. I will be back at 10 o’clock”. When you have finished your message, simply release the button. The displa will flash and will show a further message. 4.8 Recording telephone calls You can record a telephone call that you are in the process of making. In this way, you can listen to details of the call again later. During the call, press the button. The display will show 2r and your answering machine will nowrecord the call. Press the button again to finish recording. The recorded call can be played back with the button. 4.9 Using the answering machine as a greeting service The slide switch “REC. – GREETING ONLY” can be found on the rear of your answering machine. This switch is normally in the “REC.” position and callers will be able to leave messages. In the “GREETING ONLY” position, it js not possible for the user to leave a message. In this way, you can use your answering machine as a greeting service. The caller will hear your recorded message and the call will be automatically terminated. Please use a small screw driver to change the setting. NOTE: If you have selected the “GREETING ONLY” function, you must record your own greeting message with a special text. Draw the caller’s attention to the fact that he is unable to leave a message. It is not possible to use the standard greeting message. 31

****** Page 32 ****** – Remote access – 5 Remote access 5.1 Remote access authorisation code Your answering machine has personal access authorisation (Remote Code) so that only you can listen to incoming messages using the remote access facility. The authorisation code is a three-digit number and can be found on the underside of your unit (Remote Code). 5.2 Toll-free remote pre-access Using the toll-free remote pre-access facility, you can find out whether there are any messages on your answering machine without incurring any charges. Set the slide control to the “T S” position. If you now call your machine when you are away, the answering machine answers as follows: A. B. If your call is answered after 2 rings, there are messages on your answering machine and you can continue as described under 5.3. If no messages have been recorded, your call will not be answered after 2 rings. Put the receiver down directly after the third ring as your answering machine will switch on as normal after the sixth ring. In this way, you can save call charges. 5.3 Remote access facilities Call your own telephone number and allow the greeting message to run through to the end. Wait until your answering machine is ready to record a message. After the signal tone, enter your personal authorisation code by pressing the appropriate numbers on a telephone. Two signal tones confirm that the right code has been entered. Now select one of the functions listed below by pressing the appropriate combination of keys. The pause between entering the individual functions must not exceed 20 seconds as, otherwise, the connection will be cut off automatically. Replay all recorded messages Replay newly recorded messages 32 Press and Press e and B

****** Page 33 ****** – Remote access Note: While you are listening to the messages, the unit asks every 2 minutes and 40 seconds, whether you still want to carry on listening. The answering machine stops and you will hear three signal tones. Enter any number in the next 10 seconds to continue playing back the messages. While playing back, you have the following facilities: Skip current message Repeat current message Repeat previous message Delete current message Press n and Press B and Press and El Press and After the last message, the machine answers with several signal tones. Now, within the next 20 seconds, you have various possibilities. If you do not make any input within these 20 seconds, the connection will be cut off automatically and all messages will remain saved. Repeat all messages Delete all messages Record a greeting message Complete the recording with the keys n and Record a memo Complete the recording with the keys and Switch off answering machine Press and Press and Press n and Press e and Press • and After this input, the answering machine is no longer ready for operation. Room monitoring Press and every 20 seconds to continue. Save all messages Press and no input 33

****** Page 34 ****** – Remote access – 5.4 Re-record greeting using remote access Call your own telephone number and allow the greeting message to run through to the end. Wait until your answering machine is ready to record a message. After the signal tone, enter your personal authorisation code by pressing the appropriate numbers on the number pad of a telephone. Two signal tones confirm that the right code has been entered. To re-record the greeting message, press the key combination n and Dictate your new greeting after the signal tone. Complete the recording with the keys n and El. The new greeting will now be repeated automatically. Finish the call byputting the receiverdown. 5.5 Switching on remotely Imagine that you have left your office or your house and have forgotten to switch on your answering machine. Using the remote access facility, you can switch on the answering machine from another telephone. Call your number and let it ring until your call is answered by your answering machine (ca. 10tjmes). After the signal tone, enter your personal authorisation code. A signal tone confirms that the right code has been entered. Press the keys and El and youranswering machine will be switched on. Now put the receiver down or make use of further remote access functions. 5.6 Remote access with insufficient memory capacity You can control your answering machine at any time using the remote access facility. If, however, there is no memory left for new messages, the answering machine will no longer accept calls. In this case, please proceed as follows: Call your number. Let it ring 10 times and your answering machine will respond with three short signal tones. Now enter your authorisation code. You will hear two signal tones in confirmation and you now have the possibility of recreating more memory space by deleting messages. To do this, first listen to the messages and then delete individual messages orall messages. See also Item 5.3. 34

****** Page 35 ****** – Remote access 5.7 Room monitoring You can also listen in to your home using your answering machine. Call your own telephone number and allow the greeting message to run through to the end. Wait until your answering machine is ready to record a message. After the signal tone, enter your personal authorisation code by pressing the numbers on the number pad of a telephone. Two signal tones confirm that the right code has been entered. To switch on the room monitoring facility, press the button combination and E. The in-built microphone of your answering machine is switched on and you will be able tolisten in tothe room. After every 20 seconds you will hear a signal tone. If you want to continue listening, press the @ and buttons again within 10 seconds, as otherwise the connection will be automatically terminated. To end room monitoring, simply replace the receiver. 35

****** Page 36 ****** – rm ortant information- 6 Important information 6.1 Fault finding If you have any problems with your answering machine, please check through the following points. For claims under guarantee, please contact your dealer. The guarantee period is two years. If you have technical problems, our service hotline number is 0180 5 00 13 88. Answering machine cannot be switched on Check whether the mains adapter is correctly seated in the mains socket. Check whether there is power at the socket. The message bL flashes in the display The battery is discharged and must be replaced. If the power fails, your greeting, all recorded messages and the day and time announcement will be deleted. No messages are recorded Check whether the telephone cable is properly connected to the TAE telephone socket. Delete messages to recreate memory space. The slide switch on the rear may be in the “GREETING ONLY” position. To record messages, this switch must be in the “REC.” position. 36

****** Page 37 ****** – rm ortant information- 6.2 Guarantee AUDIOLINE equipment is manufactured and tested in accordance with the most up to date production methods. Selected materials and highly developed technology ensure trouble-free operation and long life. If your unit should develop a fault within the guarantee period, however, please contact the shop where you bought your AUDIOLINE equipment exclusively and have your purchase receipt available for inspection. The guarantee period is 24 months from the day of purchase under the following conditions: within the guarantee period, all defects due to material or manufacturing faults will be repaired free of charge. The guarantee is invalidated if the equipment has been tampered with by the purchaser or third parties. Any damage caused by improper handling or operation, by incorrect positioning or storage, by improper connection or installation or by excessive force or other external influences is not covered by the guarantee. In the case of complaint, we reserve the right to repair or replace defective parts or to exchange the equipment. Exchanged parts or exchanged equipment become our property. Claims for compensation are excluded insofar as they do not relate to criminal intent or gross negligence on the part of the manufacturer. All guarantee claims according to these conditions must be raised exclusively with your dealer. Rights under the guarantee can no longer be enforced after the expiry of 24 months from purchase and delivery of our products. In the case of unnecessary or unjustified demands on the customer service department, we will levy our usual service charges for materials, time, postage and packing. Any complaints must be reported as soon as a problem is found. The guarantee is valid within the German Federal Republic. 37

****** Page 38 ****** 6.3 WE – rm ortant information- Declaration of conformity AUDIOLINE GmbH Hellersbergstr. 2a D-41460 Neuss GERMANY DECLARE UNDER OUR SOLE RESPONSIBILITY AS EU DISTRIBUTOR THAT THE PRODUCT MODEL: DESCRIPTION: AB868 Digital answering machine IS IN CONFORMITY WITH THE BASIC REQUIREMENTS OF DIRECTIVE: 1999/5/EC AUTHORISED SIGNATORY: Signature: Name: MA Position in the company: M A NG DIRE OR Date of issue: 12 09. 002 A copy of this declaration will be retained for 10 years after cessation of production. SUPPLIER: PRODUCT: AUDIOLINE GmbH Hellersbergstr. 2a D-41460 Neuss AB868 This product has been developed for use with an analogue telephone line (PSTN) within Germany. However, no guarantee can be accepted for trouble-free operation on all telecommunications terminal equipment connections due to the differences between the different telecommunications network operators and inserted PABX s stems. 38

****** Page 39 ****** – rm ortant information- 39

****** Page 40 ****** AUDIOLINE GmbH Neuss Service Hotline 0180 5 00 13 88 Internet: audioline.de E-mail: info@audioline.de

FREE ENGLISH PDF

OPERATING INSTRUCTIONS

USER GUIDE – USER MANUAL

OWNER GUIDE – OWNER MANUAL

REFERENCE GUIDE – REFERENCE MANUAL

INSTRUCTION GUIDE – INSTRUCTION MANUAL



AUDIOLINE AB868 (01) PDF MANUAL

Leave a comment, question, review or page error below.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.